Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Aktuelle Zeit: 24 Sep 2017, 12:24



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Große Daten bei gleicher Qualität komprimieren
BeitragVerfasst: 06 Mai 2011, 13:17 
Moderator
Offline

Registriert: 23 Apr 2009, 11:36
Beiträge: 178
Grüße Euch!

Da habe ich mal wieder etwas kleines gebastelt und probierte mal die HD-Auflösung, beim Render-Endprodukt. Problem ist: Das Ding ist 17,7 GB groß. Wenn ich es mit einem Media-Converter bearbeite, wird es 30 MB groß, aber selbst wenn ich DVD-Qualität wähl, sieht es Grütze aus.

Was muss ich denn beachten, wenn ich gleichbleibende Qualität haben möchte, aber die Daten komprimieren will? Könnt ihr da ein spezielles Freeware-Programm empfehlen? Geht das Beachten schon bei Sony Vegas los? Oder muss ich in einen etwaigen sauren Apfel beißen?

"Veil of Corruption 2" zb sieht ja scharf aus wie ein frisch geschliffenes Messer. Aber das Endprodukt für Warcraft-Movies darf ja nicht über 2 GB groß sein. Also? :)

Danke euch schonmal im Vorraus!

Niri

_________________
"Ich werde die Zeitmaschine zerstören und mich der Erforschung von etwas viel wichtigerem zuwenden...den Murlocs!"
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Große Daten bei gleicher Qualität komprimieren
BeitragVerfasst: 06 Mai 2011, 16:05 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 10 Nov 2008, 19:10
Beiträge: 304
Ich nehm in der Regel VirtualDub und den XViD-Codec. Es gibt sicher bessere, aber beides kostet nix und liefert gute Resultate. Und vor allem, wenn du den Film fertig gerendert hast und z.B. für YouTube in mehrere Teile splitten willst kannst du das in VirtualDub per Direct Stream Copy ohne neu-rendern und den zugehörigen Kompressionsverlusten und in sehr kurzer Zeit (keine 10min für meinen Film).

_________________
Etwas anders besser zu finden, heißt nicht, dass es nicht gefällt...
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Große Daten bei gleicher Qualität komprimieren
BeitragVerfasst: 07 Mai 2011, 11:05 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 09 Nov 2008, 15:39
Beiträge: 333
Bei fertigen Filmprojekten mach ichs wie Shartun.

Für Vorschaudateien nehme ich meist einfach *.wmvs mit WMC9-Codec. Solang man die nicht hochläd (irgendwie hat Flashplayer da massive Probleme mit) genügts für diesen Zweck.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Große Daten bei gleicher Qualität komprimieren
BeitragVerfasst: 08 Mai 2011, 00:57 
Site Admin
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 09 Mai 2008, 16:36
Beiträge: 639
Kann mich da nur anschließen.

Aus Vegas heraus erstelle ich eine Rohdatei in umkomprimiertem AVI Format und danach jage ich es durch Virtual Dub und komprimiere es als DIVX. Wobei es, wie ich gehört habe, mittlerweile wesentlich bessere Codecs zur Komprimierung gibt. Damit kenne ich mich allerdings nicht aus und kann daher auch über keine Erfahrungen berichten. Virtual Dub bzw. XVID funktioniert einwandfrei und das Ergebnis ist in meinen Augen erste Sahne. Insofern kann ich es uneingeschränkt empfehlen.

Gruss

Varath

_________________
Varath - Site Admin
Blackhand Pictures Machinima
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Große Daten bei gleicher Qualität komprimieren
BeitragVerfasst: 08 Mai 2011, 10:21 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 15 Aug 2009, 10:51
Beiträge: 92
Mion!,

es gibt da ein kleines aber mächtiges Programm namens SUPER. Hier kannst du in fast alle gängige Formate um Kodieren lassen. Dazu sogar noch die Qualität erhöhen( mit den richtigen Einstellungen) ich mach meine Vids immer in .mp4 Format, hatte selber noch keine Zeit zu testen was das beste ist^^. Wenn du aber mehr Zeit hast als ich dann check einfach mal die ganzen rendersachen selbst durch und entscheide selber was das beste Resultat ergibt^^.

EDIT: Ops link vergessen einzufügen http://www.chip.de/downloads/SUPER-2011_17370353.html soo^^

mfg Sweid

_________________
Bild
http://www.youtube.com/user/CrazyPlusPlus
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Große Daten bei gleicher Qualität komprimieren
BeitragVerfasst: 08 Mai 2011, 11:55 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 10 Nov 2008, 19:10
Beiträge: 304
Hm... direkt auf deinem Link steht
Zitat:
Fazit: Eigentlich ein sehr empfehlenswertes Konvertier-Werkzeug, das aber in letzter Zeit zu häufig nach Hause telefoniert. Besser: XMedia Recode, sogar mit noch mehr Profilen und übersichtlicherer Oberfläche.

Hat das XMedia Recode mal jemand getestet?

_________________
Etwas anders besser zu finden, heißt nicht, dass es nicht gefällt...
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Große Daten bei gleicher Qualität komprimieren
BeitragVerfasst: 10 Mai 2011, 22:09 
Site Admin
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 09 Mai 2008, 16:36
Beiträge: 639
Shartun hat geschrieben:
Hm... direkt auf deinem Link steht
Zitat:
Fazit: Eigentlich ein sehr empfehlenswertes Konvertier-Werkzeug, das aber in letzter Zeit zu häufig nach Hause telefoniert. Besser: XMedia Recode, sogar mit noch mehr Profilen und übersichtlicherer Oberfläche.

Hat das XMedia Recode mal jemand getestet?


Nope.

_________________
Varath - Site Admin
Blackhand Pictures Machinima
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Große Daten bei gleicher Qualität komprimieren
BeitragVerfasst: 12 Mai 2011, 12:13 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 10 Nov 2008, 19:10
Beiträge: 304
Ich hab XMedia Dings mal probiert... hab nen Moment gebraucht um mich in der Oberfläche zurecht zu finden(man muss erst auf "Job hinzufügen" klicken bevor man Codieren kann, dafür kann man mehrere Dateien in ne Warteschlange hängen), aber danach ists recht einfach. Hab testweise mal in den MP4 Codec komprimiert und hab auch gute Ergebnisse bekommen und die Datei war am ende nochmal knapp 30% kleiner als das XViD-Avi. Das Video wurd nen Tick heller, aber ansonsten war die Bildqualität auch gut.

_________________
Etwas anders besser zu finden, heißt nicht, dass es nicht gefällt...
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Große Daten bei gleicher Qualität komprimieren
BeitragVerfasst: 13 Mai 2011, 10:44 
Moderator
Offline

Registriert: 23 Apr 2009, 11:36
Beiträge: 178
Also, euch allen vielen Dank. Ich hab einfach ein wenig probiert und nun 17 GB auf 71 MB bekommen, ohne Qualität zu verlieren. Damit bin ich sehr zufrieden. Obwohl Freeware, sind die empfühlenen Programme deutlich besser als die meisten anderen Freeware-Alternativen.

Btw: Habt ihr euch schon "Return of the Ashbringer 2" angeguckt? DAS nenne ich gutes Storytelling!

Niri

_________________
"Ich werde die Zeitmaschine zerstören und mich der Erforschung von etwas viel wichtigerem zuwenden...den Murlocs!"
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Große Daten bei gleicher Qualität komprimieren
BeitragVerfasst: 13 Mai 2011, 19:45 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 10 Nov 2008, 19:10
Beiträge: 304
Ja, ich hab RotA2 schon gesehen... hat mir gut gefallen :D

_________________
Etwas anders besser zu finden, heißt nicht, dass es nicht gefällt...
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron