Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Aktuelle Zeit: 24 Nov 2017, 01:43



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Namen
BeitragVerfasst: 21 Sep 2011, 12:12 
Moderator
Offline

Registriert: 23 Apr 2009, 11:36
Beiträge: 178
Das Thema Namen ist für Machinima´s ein schweres. Je mehr Charaktere ihr habt, desto mehr Fragen müsst ihr euch stellen. Prinzipiell wird in eurem Script jemand (mit Namen) mit anderen jemanden (auch alle mit Namen) an mehreren Orten (mit Namen) etwas (theoretisch mit Namen) suchen/tun.

Hier kommen wir zu Problem Nummer 1. WoW ist ein amerikanisches Spiel. Alle Orte und Namen sind dort in Englisch vorgegeben. Natürlich gab es zu BC-Zeiten den "Geniestreich" alle Personen und Orte zu lokalisieren (der Sprache des jeweiligen Landes anzupassen). Während es ein wenig mehr Sinn macht die Orte und Länder anhand ihrer Namen besser zuordnen zu können, sagte uns Blizzard zu den Personen "die Namen sollen selbsterklärend sein". Was...ziemlicher Blödsinn ist. Denn obwohl Herr Stormrage nun Sturmgrimm heißt, erklärt dies in keiner Weise warum er so heißt. Einzig bei körperlich animierten Darstellungen kann man von selbsterklärend sprechen. Tony Zweihauer hat zwei große Trollzähne. Wie fast jeder andere Troll auch, aber hier erklärt der Name zumindest etwas. Für uns deutsche Machinimaker stellt sich also die Frage: "Lokalisierte oder Original-Namen?" Persönlich würde ich da den den Mix "Orte in deutsch und Personen im Original" vorschlagen. Aber das müsst ihr letztlich selbst entscheiden. Der Klang und das Verständnis sind hier die beiden Schwerpunkte.

Problem Nummer 2. Egal welche Variante ihr einschlagt, ihr wollt vielleicht Sprecher für eure Charaktere verwenden (falls nicht bitte zu Problem 3 weiter). Während ihr genau wisst wie ihr die Namen eurer Figuren ausgesprochen haben wollt, wissen das viele Sprecher (vor allem wenn sie mit WoW nichts zu tun haben) nicht. Aktuellstes Beispiel wäre der Name "Marjhan". Die zweite Silbe wird eher französisch ausgesprochen, aber wenn das niemand weiß kann man den Namen auch "Mar-ian" aussprechen. Nun will ich nicht dazu auffordern alle Sprecher strikt zu kontrollieren, aber ihr solltet euch in kleinen Hinweisen und Wünschen klar ausdrücken. Die Aussprache von Namen ist einer der häufigsten Stolpersteine, wenn man nicht persönlich zusammen arbeitet, sondern alles über das Internet läuft. Guckt also zuerst welchen Ursprung ein vorgegebener Name hat und sprecht ihn selbst aus. Ihr könnt dann immernoch Änderungen vornehmen, aber soviel Zeit sollte sein. Bei selbstgewählten Namen und Eigenkreationen seid ihr natürlich ungebundener. Aber vorsicht: Hier kann ein Sprecher nicht den Ursprung checken und ist auf eure Informationen angewiesen.

Problem Nummer 3. Die Aussagekraft eines Namen. In der Namensforschung lässt sich allgemein sagen dass viele weibliche Namen helle Vokale haben (a und i) und gern auf eben diese enden. Bei Männern sind es gern die dunkleren Vokale (o und u). Das e muss wohl eher neutral eingestuft werden. Über die Vokale hinaus gibt es viele Buchstaben, die bei der Einordnung in eine bestimmte Richtung einen eher hellen oder dunklen Klang erzeugen. Nozdormu klingt eher dunkel, während Ysera heller erscheint. Die Frage die ihr euch hier stellen könnt ist: "Wie kan ich einen Namen zusammensetzen, damit er am sinnvollsten passt?" Wähend bei Drachen gern die Buchstaben x, y und z eingebaut werden, hat jeder Drachenschwarm spezifische Endungen (die aber nicht immer zuteffen): Rote (-straz), Grüne (-era), Blaue (-ygos), Schwarze (-ion) und Gelbe (-ormu). Die Alten Götter und ihre Diener hingegen haben meist Namen die an Kauderwelsch erinnern. Bei den spielbaren Völkern sind gern die Berufe oder spezielle Eigenschaften der Zusatzname. Hier erkennt man auch: Je mehr es von etwas gibt, desto eher hat es einen Zunamen. Die Nicht-Menschen kommen meist nur mit einem "Vornamen" aus, während es von den Menschen (und anderen) soviele gibt dass es "Zunamen" braucht. Und gern trifft man auf Wesen die inkognito unterwegs sind und sich anders nennen (Chromie heißt z.B. eigentlich Chronormu). Ihr könnt euch also einen Haufen Gedanken um die Buchstaben/Vokale und ihren Klang machen, aber letztlich muss der Name euren Charakter schmücken und ihn als das ausweisen was er darstellt.

Problem Nummer 4. Ein Name ist gern mit etwas behaftet. Man sollte ab und an schon ein wenig nachdenken, bevor man einen Menschenkrieger Adolf nennt. Zudem solltet ihr Namen auch mythologisch gegenchecken. Ihr glaubt gar nicht wie viele Spieler es gibt die aus (eher unbekannter) Mythologie Namen verwenden.

Ich denke die anderen Autoren können sicher noch mehr Probleme mit Namen aufzählen und zudem nützliche Tipps geben wie ihr am sichersten mit diesem Thema umgeht.

_________________
"Ich werde die Zeitmaschine zerstören und mich der Erforschung von etwas viel wichtigerem zuwenden...den Murlocs!"
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen
BeitragVerfasst: 21 Sep 2011, 12:21 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 09 Nov 2008, 15:39
Beiträge: 333
Was ddas Streitthema "englische Originalnamen vs deutsche Lokalisierungen" angeht: Ich wähle da ebenfalls die Feiglings-Methode und nehme die Namen, die sich bereits auf Englisch etabliert haben auf Englisch und alle sonstigen Namen auf Deutsch. Nicht konsequent, aber so gibt es am wenigsten Beschwerden. :P
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen
BeitragVerfasst: 22 Sep 2011, 07:33 
Moderator
Offline

Registriert: 23 Apr 2009, 11:36
Beiträge: 178
Da wäre meine Frage: "Die Namen die sich ingame auf englisch etabliert haben?"

Denn wenn ich an all die englischen Kürzel denke (z.B. MC und SSC) würde ich trotz Etablierung die deutschen Namen nennen. Bolvar Fordragon wurde bisher ja immer gut mit "Lord Bolvar" umgangen, wobei es im RP eigentlich eine Beleidigung ist jemanden mit Lord und dann seinem Vornamen anzusprechen. Ich denke es muss etwas kritischer zwischen RP-Etablierung und allgemeiner Etablierung unterschieden werden. Und da kommt es ja auch drauf an wie ernst das Machinima ist.

_________________
"Ich werde die Zeitmaschine zerstören und mich der Erforschung von etwas viel wichtigerem zuwenden...den Murlocs!"
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen
BeitragVerfasst: 22 Sep 2011, 09:20 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 09 Nov 2008, 15:39
Beiträge: 333
Fordragon hat sich auf Englisch etabliert, ich wüsste nichtmal, wie der in der nachträglich durchgeführten Lokalisierung heisst.
Wobei ich bei dem Namen sogar fast zur frankophonen Aussprache( wie "Forr-Drah-Gonn" ) tendiere.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen
BeitragVerfasst: 25 Sep 2011, 20:40 
Site Admin
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 09 Mai 2008, 16:36
Beiträge: 639
Wer übrigends für seine Charaktere noch Namen sucht.

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl toller, RPG-bezogener Namens-Generatoren.

Dieser Thread hier gibt eine umfassende Übersicht:

http://forum1.onlinewelten.com/showthread.php?t=82642

Gruss

Varath

_________________
Varath - Site Admin
Blackhand Pictures Machinima
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron